TOP Pocket Bikes zu einem guten Preis

Sehr günstige Pocket Bikes im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Pocket Bikes im Vergleich. Es werden erschwingliche Pocket Bikes vergleichen. Das günstigste Pocketbike kostet 179,95 € und das teuerste kostet 579,90 €. Die Pocket Bikes werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Nitro Motors, RV-Parts, RV-Parts, RV-Parts, Actionbikes Motors, Nitro Motors, Der Durchschnittspreis für ein Pocketbike liegt bei günstigen 302,60 € Ein günstiges Pocketbike bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Hersteller Produkt Preis Beschreibung weiter
Nitro Motors
Dirtbike Crossbike 49cc
Nitro Motors Dirtbike Crossbike 49cc 179,95 €* zum Angebot >>
RV-Parts
RV-Racing Dirtbike
RV-Parts RV-Racing Dirtbike 179,95 €* zum Angebot >>
RV-Parts
Rv-Racing Dirtbike Cross
RV-Parts Rv-Racing Dirtbike Cross 189,95 €* zum Angebot >>
RV-Parts
RV-Racing Dirtbike Cross
RV-Parts RV-Racing Dirtbike Cross 229,99 €* zum Angebot >>
Actionbikes Motors
Kinder Mini Crossbike
Actionbikes Motors Kinder Mini Crossbike 249,99 €* zum Angebot >>
Nitro Motors
PS50 Tribo 49cc
Nitro Motors PS50 Tribo 49cc 299,00 €* zum Angebot >>
RV-Parts
Crossbike Dirtbike 49cc
RV-Parts Crossbike Dirtbike 49cc 299,95 €* zum Angebot >>
Actionbikes Motors
Mini Kinder Crossbike
Actionbikes Motors Mini Kinder Crossbike 319,99 €* zum Angebot >>
Actionbikes Motors
Kinder Mini Crossbike
Actionbikes Motors Kinder Mini Crossbike 349,99 €* zum Angebot >>
Actionbikes Motors
Mini Kinder Crossbike
Actionbikes Motors Mini Kinder Crossbike 449,99 €* zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend!

thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Pocket Bikes Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Pocket Bikes Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Pocket Bikes übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Pocket Bikes?

Pocketbike unter 180 Euro

Pocketbike unter 300 Euro

Allgemeine Informationen über Taschenfahrräder

Wo werden die Pocket Bikes eingesetzt?

Rechtliche Informationen für Pocketbikes in Deutschland

Günstige Pocket Bikes 2020

Wenn Sie ein Pocketbike günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Pocket Bikes preisgünstig.

Wie viel kosten Pocket Bikes?

Das günstigste Pocketbike gibt es schon ab 179,95 Euro für das teuerste Pocket Bikes muss man bis zu 579,90 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 179,95 - 579,90 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Pocketbike liegt bei 302,60 Euro

günstig 179,95 Euro
Median 299,00 Euro
teuer 579,90 Euro
Durchschnitt 302,60 Euro

Pocketbike unter 180 Euro

Hier werden Pocket Bikes unter 180 € angeboten.

Pocketbike unter 300 Euro

Hier werden Pocket Bikes unter 300 € angeboten.

Pocket Bikes Ratgeber

Allgemeine Informationen über Taschenfahrräder

Nitro Motors Dirtbike Crossbike 49cc
Abbildung: Pocketbike von Nitro Motors
Pocket Bikes sind auch als "Pocket Bikes" bekannt. Es handelt sich um ein zweirädriges Kraftfahrzeug, das die Abmessungen von 110 cm x 50 cm x 50 cm nicht überschreiten darf. Es unterscheidet sich von etwas größeren Minibikes, die einen Mindesthubraum von 50 Zentimetern haben. Die Taschenmotorräder sind optisch den Motorrädern in Originalgröße nachempfunden.

Wo kann ich Pocket Bikes kaufen?

Pocket Bikes kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Pocket Bikes über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Pocket Bikes derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Pocket Bikes an?

Die bekanntesten Anbieter von Pocket Bikes sind:

Nitro Motors RV-Parts RV-Parts RV-Parts Actionbikes Motors Nitro Motors RV-Parts Actionbikes Motors Actionbikes Motors Actionbikes Motors RV-Parts

Wo werden die Pocket Bikes eingesetzt?

Die meisten Pocketbikes haben einen Zweitaktmotor mit einem Hubraum von 39 bis 50 Kubikzentimetern. Die Technik dieser Motoren ist kompakt und einfach. Es werden sowohl wassergekühlte als auch luftgekühlte Motoren eingesetzt, die unabhängig von einer seilgetriebenen Konstruktion sind. Seltener werden sie mit einem Elektrostarter gestartet. Die Versorgung der Motoren erfolgt über einen Kraftstoffvergaser, wie z.B. Rundvergaser und Flachschieber. Teilweise werden Vakuum-Membranvergaser eingesetzt, aber auch ölgekühlte Viertaktmotoren, wie sie von verschiedenen Herstellern angeboten werden, sind möglich. Diese haben ein Fassungsvermögen von 80 bis 110 Kubikzentimetern und Pocketbikes sind in der Regel nicht wie ihre größeren Modelle mit komplizierten Schaltgetrieben ausgestattet. Eine Fliehkraftkupplung überträgt die Antriebsenergie auf ein Ritzel. Dieser überträgt die Energie über die Antriebskette auf das Kettenrad. Für diese Getriebetechnik wird häufig der Begriff Automatik verwendet. Das Ritzel hat ein Übersetzungsverhältnis von sechs bis elf Zähnen, das Kettenblatt hat 60 bis 80 Zähne. Das Bodenrad hat eine andere Art von Getriebe. Hier wird die Motorkraft auf eine Fliehkraftkupplung übertragen, die dann eine Untersetzung erfährt und auf ein Ritzel übertragen wird, wie bei einem Pocket Bike. Das Ritzel überträgt die Kraft über die Übertragungskette auf das hintere Ritzel. Pocket Bikes haben am Vorderrad Scheibenbremsen, die starr oder schwimmend gelagert sind und einen Durchmesser von 160 Millimetern haben. Es handelt sich um Einzel- oder Doppelscheiben, deren Einzelkolben-Bremsmantel in der Regel schwimmend gelagert ist und über ein Kabel betätigt wird. Eine hintere Hartscheibenbremse mit einem Durchmesser von bis zu 110 Millimetern ist ebenfalls möglich. In diesem Fall wird eine Einzelscheibe verwendet, deren Einkolben-Bremssattel normalerweise schwimmend gelagert ist und ebenfalls über ein Seil betätigt wird. Heute sind jedoch bereits hydraulische Bremssysteme verfügbar, die mit Mehrkolbenbremssätteln ausgestattet sind.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Pocket Bikes bevor Sie ein Pocketbike kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Rechtliche Informationen für Pocketbikes in Deutschland

Pocket Bikes werden ausschließlich als Motorsportgeräte eingesetzt. Deshalb sollten sie nur mit entsprechender Schutzkleidung, wie Helm, Lederkombi und Handschuhen montiert werden. Es gibt mehrere Pocketbike-Meisterschaften in Deutschland und anderen Ländern. Es gibt auch eine Europameisterschaft. In der Deutschen Meisterschaft sind die Reiter in vier Klassen eingeteilt. Die Klassen 1 und 2 sind offen für Schüler bis 16 Jahre und können Maschinen mit einer Leistung von bis zu 7 PS verwenden. Die Klasse 3, der Mini-Senior, ist ab dem Alter von 16 Jahren gültig. Junge Fahrer können zwei Hübe bis 50 Kubikzentimeter oder vier Hübe bis 90 Kubikzentimeter ohne Leistungseinschränkung fahren. Die Klasse 4, Senior Midi, entspricht der Klasse 3, jedoch werden hier etwas größere Midibikes gefahren. Für die Klassen 1 bis 4 sind nur Fahrräder von namhaften Herstellern zugelassen.

In Deutschland ist es verboten, auf öffentlichen Straßen mit dem Pocket Bike zu fahren. Taschenfahrräder können in einem geschlossenen privaten Bereich oder auf einer speziell dafür vorgesehenen und zugelassenen Rennstrecke benutzt werden. Diese Gebiete dürfen jedoch keine direkte Verbindung zum öffentlichen Straßenverkehr haben. Es ist auch verboten, auf Landstraßen oder Parkplätzen zu fahren. Die Zulassung von Pocketbikes ist in Deutschland fast unmöglich, da Motorräder nie die Anforderungen der Straßenverkehrszulassungsordnung tatsächlich erfüllen. Daher kann kein ausreichender Versicherungsschutz gewährt werden. Für das Fahren auf öffentlichen Straßen ist ein Führerschein mindestens der Klasse A oder A1 erforderlich. Wer ein Fahrzeug wie ein Pocket Bike ohne TÜV, Führerschein und Versicherung fährt, riskiert in Deutschland rechtliche Schritte. Kurzum, es ist verboten, mit einem Taschenfahrrad überall dort zu fahren, wo die Straßenverkehrsordnung gilt. Pocket Bikes dürfen nicht in die Hände von Kindern oder unerfahrenen Fahrern gelangen. Auch bei kleinen Fahrzeugen besteht ein Unfallrisiko, das oft mit Verletzungen einhergeht. Taschenfahrräder dürfen nur in Bereichen eingesetzt werden, die von Personen mit Kenntnissen ausdrücklich erlaubt sind.

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Auto, Motorrad & Fahrrad

Weitere günstige Angebote im Bereich Autoteile & Zubehör