TOP Kinderfahrräder zu einem guten Preis

Sehr günstige Kinderfahrräder im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Kinderfahrräder im Vergleich. Es werden erschwingliche Kinderfahrräder vergleichen. Das günstigste Kinderfahrrad kostet 89,00 € und das teuerste kostet 139,99 €. Die Kinderfahrräder werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: Yakari, AMIGO, STEM, E&L, AMIGO, Volare, Der Durchschnittspreis für ein Kinderfahrrad liegt bei günstigen 108,29 € Ein günstiges Kinderfahrrad bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Hersteller Produkt Preis Beschreibung weiter
Yakari
Yakari 12" mit Anhänger, Vollgummireifen
Yakari Yakari 12" mit Anhänger, Vollgummireifen 89,00 €* zum Angebot >>
AMIGO
BMX Turbo
AMIGO BMX Turbo 89,35 €* zum Angebot >>
STEM
Stahlrahmen
STEM Stahlrahmen 89,90 €* zum Angebot >>
E&L
12 Zoll Qualitäts matt schwarz
E&L 12 Zoll Qualitäts matt schwarz 92,00 €* zum Angebot >>
AMIGO
BMX Fun
AMIGO BMX Fun 94,74 €* zum Angebot >>
Volare
Disney Princess 14 Zoll Prinzessin
Volare Disney Princess 14 Zoll Prinzessin 107,90 €* zum Angebot >>
Kubbinga
Black Cruiser 16 Zoll
Kubbinga Black Cruiser 16 Zoll 109,89 €* zum Angebot >>
E&L
14 Zoll Qualitäts mit Stützräder
E&L 14 Zoll Qualitäts mit Stützräder 114,48 €* zum Angebot >>
Dino Bikes
Jungen grün 414U
Dino Bikes Jungen grün 414U 124,90 €* zum Angebot >>
PROMETHEUS BICYCLES
Prometheus 14 Zoll
PROMETHEUS BICYCLES Prometheus 14 Zoll 139,00 €* zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend!

thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Kinderfahrräder Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Kinderfahrräder Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Kinderfahrräder übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Kinderfahrräder?

Kinderfahrrad unter 90 Euro

Kinderfahrrad unter 110 Euro

Was ist ein Fahrrad für Kinder? Wie funktioniert das?

Was machst du mit einem Kinderfahrrad?

Vor- und Nachteile von Kinderfahrrädern

- Einige Modelle gehen wegen vieler technischer Spielereien zu weit.

Günstige Kinderfahrräder 2020

Wenn Sie ein Kinderfahrrad günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Kinderfahrräder preisgünstig.

Wie viel kosten Kinderfahrräder?

Das günstigste Kinderfahrrad gibt es schon ab 89,00 Euro für das teuerste Kinderfahrräder muss man bis zu 139,99 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 89,00 - 139,99 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Kinderfahrrad liegt bei 108,29 Euro

günstig 89,00 Euro
Median 107,90 Euro
teuer 139,99 Euro
Durchschnitt 108,29 Euro

Kinderfahrrad unter 90 Euro

Hier werden Kinderfahrräder unter 90 € angeboten.

Kinderfahrrad unter 110 Euro

Hier werden Kinderfahrräder unter 110 € angeboten.

Kinderfahrräder Ratgeber

Was ist ein Fahrrad für Kinder? Wie funktioniert das?

Yakari Yakari 12" mit Anhänger, Vollgummireifen
Abbildung: Kinderfahrrad von Yakari
Ein Kinderfahrrad, auch bekannt als Kinder- oder Jugendfahrrad, bezieht sich auf ein Fahrrad mit den üblichen Komponenten, die auf einem Fahrrad zu finden sind. Der bedeutendste Unterschied zu großen zweirädrigen Fahrrädern ist die kindgerechte Physik. Mit einem kürzeren, flacheren Rahmen, kleineren Laufrädern und einem passenden Lenker und Begleitung sind Kinderfahrräder besonders für jüngere Kinder geeignet. Einige Modelle erleichtern das Erlernen des Fahrens auf Stützrädern, d.h. zusätzlichen kleineren Rädern an der Hinterachse, die ein seitliches Umkippen des Rades verhindern. Die Funktion eines Kinderfahrrades wird, wie bei größeren Modellen, durch regelmäßiges Treten der Pedale erfüllt, was eine Vorwärtsbewegung mit einer bestimmten Geschwindigkeit ergibt und einen gewissen Vortrieb ermöglicht.

Wo kann ich Kinderfahrräder kaufen?

Kinderfahrräder kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Kinderfahrräder über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Kinderfahrräder derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Kinderfahrräder an?

Die bekanntesten Anbieter von Kinderfahrräder sind:

Yakari AMIGO STEM E&L AMIGO Volare Kubbinga E&L Dino Bikes PROMETHEUS BICYCLES Star-Trademarks

Was machst du mit einem Kinderfahrrad?

Sobald der Kindersitz oder Kinderwagen nicht mehr die erforderliche Größe hat und die ersten Meter mit dem Kinderrad zurückgelegt werden, bietet der Wechsel auf das Kinderrad die Möglichkeit, die Erwachsenen auf kleinen Touren und Ausflügen zu begleiten. Das Kinderfahrrad eignet sich auch zum Erlernen von Verkehrsverhalten und bietet den Kindern das Bewusstsein, dass sie wieder reifer geworden sind. Einige Kinderfahrräder bieten auch die Möglichkeit, mit Tandemadaptern an der Hinterachse eines großen Fahrrades befestigt zu werden. Auf diese Weise lernen sie, sich auf zwei noch sichereren Rädern zu verhalten. Selbst Fahrten sind mit der Tandemfunktion kein Problem mehr. Für die ersten Tests empfehlen wir Modelle mit Stützrädern, die bei Bedarf schnell abgenommen werden können.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Kinderfahrräder bevor Sie ein Kinderfahrrad kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Vor- und Nachteile von Kinderfahrrädern

+ Günstiger als große Laufräder+ Viele verschiedene Kinderfahrradtypen erhältlich+ Verschiedene Ausführungen nach individuellem Kindergeschmack+ Hohe Sicherheit durch optionale Stützräder+ Anpassung an die Größe des Kindes

- Einige Modelle gehen wegen vieler technischer Spielereien zu weit.

Was man beim Kauf eines Kinderfahrrades beachten sollteDie Sicherheit ist der wichtigste Faktor beim Kauf eines Kinderfahrrades. Hochwertige Komponenten aus Aluminium oder Stahl sorgen für den nötigen Halt und die Stabilität beim Radfahren und Spielen. Beim Kauf eines Kinderfahrrades sollte ein Kinderhelm mitgeführt werden, um bei einem Unfall den notwendigen Schutz zu gewährleisten. Zwei gute Bremsen und ein Licht sollten enthalten sein. Alle in Europa zugelassenen Modelle werden mit den üblichen Prüfsiegeln geliefert. Es wird empfohlen, ein Kinderrad von einem bekannten Hersteller zu kaufen, da der Typ des Kinderfahrrades eine wichtige Rolle spielt. Einige Kindermodelle sind bereits mit aufwendigen Kettenschaltungen ausgestattet, die vor allem am Anfang eine unnötige Ablenkung darstellen. Wenn das Kind gelernt hat, sich auf die Straße und das Fahren selbst zu konzentrieren, können Kettenschaltungen längere Ausflüge mit Erwachsenen ermöglichen. Sehr kleine, flache Rahmen mit tiefem Einstieg eignen sich für erste Versuche. Ungewöhnliche Komponenten wie Carbon und die Gänge der komplexen Kettenschaltung müssen nicht am Kinderfahrrad gefunden werden. Wichtiger ist, dass die Physik des Rades, d.h. die Größe des Rahmens, die Länge der Kurbeln und die Höhe von Sattel und Lenker für die Wachstumsphase der Jugendlichen geeignet sind. Viele Hersteller geben eine bestimmte Altersgruppe für ihre Modelle an. Vorsicht bei verstellbaren Lenkerstangen: Stangen mit einem Gelenk haben oft ein Kunststoff-Innenleben, das nach einigen Einstellungen und intensiver Kraftanwendung oft an Griffigkeit verliert. Die Höhe des Lenkers lässt sich mit sogenannten Distanzscheiben verstellen und das Kind sollte bei der Auswahl des Kinderrades mit einbezogen werden. Nur ein Fahrrad, das für das Kind optisch attraktiv ist, vermittelt von Anfang an die Freude am Fahrradfahren. Mit zunehmendem Alter kann eine Spezialisierung des Kinderradtyps erfolgen. Wenn der Einsatz beispielsweise häufig auf Waldwegen erfolgt, ist ein Mountainbike für Kinder und Jugendliche eine gute Wahl. Für Strecken, die hauptsächlich auf asphaltierten und geteerten Straßen verlaufen, ist ein Kinder- oder Geländefahrrad die richtige Lösung.

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Auto, Motorrad & Fahrrad

Weitere günstige Angebote im Bereich Fahrrad & E-Bikes