TOP Fahrradjacken zu einem guten Preis

Sehr günstige Fahrradjacken im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Fahrradjacken im Vergleich. Es werden erschwingliche Fahrradjacken vergleichen. Das günstigste Fahrradjacke kostet 20,99 € und das teuerste kostet 69,90 €. Die Fahrradjacken werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: WOSAWE, west biking, Lixada, ARSUXEO, d.Stil, CYCLEHERO, OUTON, Der Durchschnittspreis für ein Fahrradjacke liegt bei günstigen 41,25 € Ein günstiges Fahrradjacke bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Hersteller Produkt Preis Beschreibung weiter
WOSAWE
Herren-Fahrradjacke
WOSAWE Herren-Fahrradjacke 20,99 €* zum Angebot >>
west biking
Herren Damen
west biking Herren Damen 32,99 €* zum Angebot >>
Lixada
Radtrikot
Lixada Radtrikot 35,98 €* zum Angebot >>
ARSUXEO
Winter-Aufwärmjacke
ARSUXEO Winter-Aufwärmjacke 36,99 €* zum Angebot >>
d.Stil
Herren Winddichte
d.Stil Herren Winddichte 37,99 €* zum Angebot >>
CYCLEHERO
Winddichte wasserdicht
CYCLEHERO Winddichte wasserdicht 39,90 €* zum Angebot >>
OUTON
Winddichte Männer
OUTON Winddichte Männer 39,99 €* zum Angebot >>
TOMSHOO
Herren Fahrradbekleidung
TOMSHOO Herren Fahrradbekleidung 40,99 €* zum Angebot >>
Mountain Warehouse
Adrenaline Winddichte
Mountain Warehouse Adrenaline Winddichte 41,99 €* zum Angebot >>
INBIKE
Softshell Herren Damen
INBIKE Softshell Herren Damen 55,99 €* zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend!

thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Fahrradjacken Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Fahrradjacken Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Fahrradjacken übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Fahrradjacken?

Fahrradjacke unter 30 Euro

Fahrradjacke unter 40 Euro

Günstige Fahrradjacken 2020

Wenn Sie ein Fahrradjacke günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Fahrradjacken preisgünstig.

Wie viel kosten Fahrradjacken?

Das günstigste Fahrradjacke gibt es schon ab 20,99 Euro für das teuerste Fahrradjacken muss man bis zu 69,90 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 20,99 - 69,90 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Fahrradjacke liegt bei 41,25 Euro

günstig 20,99 Euro
Median 39,90 Euro
teuer 69,90 Euro
Durchschnitt 41,25 Euro

Fahrradjacke unter 30 Euro

Hier werden Fahrradjacken unter 30 € angeboten.

Fahrradjacke unter 40 Euro

Hier werden Fahrradjacken unter 40 € angeboten.

Wo kann ich Fahrradjacken kaufen?

Fahrradjacken kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Fahrradjacken über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Fahrradjacken derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Fahrradjacken an?

Die bekanntesten Anbieter von Fahrradjacken sind:

WOSAWE west biking Lixada ARSUXEO d.Stil CYCLEHERO OUTON TOMSHOO Mountain Warehouse INBIKE Geographical Norway

Fahrradjacken Ratgeber

WOSAWE Herren-Fahrradjacke
Abbildung: Fahrradjacke von WOSAWE
Die Anforderungen an eine gute Radsportjacke sind hoch. Sie soll vor Wind und Kälte schützen, die vom Körper produzierte Feuchtigkeit nach außen treiben, viel Bewegungsspielraum lassen, leicht zu waschen und strapazierfähig sein und einen angemessenen Preis für diejenigen haben, die diese Eigenschaften in einer einzigen Jacke vereint sehen wollen. Im Alltag ist der Kaufpreis gerechtfertigt, wenn man nach einer Radtour in der dunkelsten Jahreszeit nach Hause kommt, innen und außen trocken ist und sich so vor der unangenehmen Kälte schützt. Selbst der Gelegenheitsradfahrer möchte vielleicht irgendwann den Ganzkörper-Regenmantel, der oft wie ein klebriger Duschvorhang vom Körper abgezogen werden muss, durch eine sinnvolle Ausrüstung ersetzen. Der Markt gibt viel dazu. Allerdings sollte es weniger um den Trend, sondern mehr um die Funktion gehen. Eine Radjacke sollte nicht nur teuer sein, sie sollte sich auch von anderer Outdoor-Bekleidung unterscheiden, da sie speziell auf die Bedürfnisse des Radfahrers abgestimmt ist. Besondere AnforderungenVor allen Features steht die Signalwirkung, die den Radfahrer für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar macht. Es muss nicht die knallgelbe Reflexweste sein, auch für den modebewussten Radfahrer gibt es Jacken mit den neuesten Schnitten und Farben, deren 360-Grad-Reflektoren (z.B. Sugoi Versa Modelle) die höchstmögliche Sicherheit bieten. Bei den Materialien haben sich die Hersteller für die so genannten Weichschalenvarianten entschieden und damit das unbequeme Zwiebelprinzip ersetzt. Vor etwa 14 Jahren kam dieses Material aus dem äußeren Nischenmarkt auf den Markt und hat sich seitdem auch im Alltag etabliert. Softshell und hardshellSoftshell ist nicht nur Softshell. Der Oberbegriff bezieht sich auf verschiedene robuste Gewebe, die je nach Stärke mehr Reibung vertragen oder mehr auf Gebrauchskomfort und Bewegungsfreiheit ausgerichtet sind. Softshell-Materialien sind nur in Ausnahmefällen 100% wasserdicht. Obwohl die Angabe der Wassersäule mit dem Wert arbeitet, bei dem der Wasserdruck für das Shirt durchlässig werden kann, ist das Material selbst nicht entscheidend. Auch die Verarbeitung, das Schneiden und die Imprägnierung spielen eine wichtige Rolle. Wenn Sie auch bei Dauerregen mit dem Rad fahren wollen, lohnt sich der Kauf einer Jacke mit intensiverem Materialmix, wie z.B. Marmot's Zion. Softshell und wasserdicht kombiniert zu einer Mehrzweckjacke, die leicht und flexibel, aber wirklich wasserdicht ist. Passform und AusstattungDie Passform ist entscheidend bei der Auswahl der richtigen Radsportjacke. Die Jacke sollte bequem sitzen, nicht eng anliegen und idealerweise einen langen Rücken bieten. Verstärkungen an relevanten Stellen, wie z.B. an den Schultern, wo ein schwerer Rucksack den Stoff durchschneiden könnte, vermeiden Abrieb und erhöhen den Komfort. Ein gut geschnittener Helm kann über dem Helm getragen werden und sollte möglichst windfest sein. Außerdem lassen vorstehende Ärmel oder ein zu weit geschnittener Kragen den Wind eindringen. Viele Modelle lassen sich durch Magnetverschlüsse, Reißverschlusslinien oder Reißverschlusslösungen an die Wetterbedingungen anpassen. Auch Reißverschlüsse im Bereich der Achselhöhlen, Öffnungen oder Lochlösungen wie bei den Modellen Gonso oder Löffler sorgen für die für das schweißige Radfahren so wichtige Belüftung, wobei der Schutz vor Regen beeinträchtigt werden muss. Je nachdem, ob der Radfahrer ein Wettkampfsportler, ein Freizeitradler oder ein Profi-Radsportler ist, der auch bei schlechtem Wetter gemächlich fährt, kann eines der Merkmale fehlen, während anderswo besondere Bedeutung beigemessen werden sollte. Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung CBP (polyfluorierte Kohlenwasserstoffe), die häufig in Outdoor-Bekleidung verwendet werden, haben bei Umweltaktivisten einen nicht so schädlichen Ruf. Wenn Sie also umwelt- und sozialverträgliche Produkte kaufen wollen, informieren Sie sich am besten direkt bei den Herstellern.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Fahrradjacken bevor Sie ein Fahrradjacke kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Auto, Motorrad & Fahrrad

Weitere günstige Angebote im Bereich Fahrrad & E-Bikes