TOP Fahrradbremsen zu einem guten Preis

Sehr günstige Fahrradbremsen im Vergleich

Hier finden Sie preiswerte Fahrradbremsen im Vergleich. Es werden erschwingliche Fahrradbremsen vergleichen. Das günstigste Fahrradbremsen kostet 7,81 € und das teuerste kostet 18,97 €. Die Fahrradbremsen werden von folgenden Anbietern kostengünstig angeboten: PAVGB|#Parts 4 Bikes, XLC, Promax, ASEOK, Black Dingo Cycling Products, Shimano, Der Durchschnittspreis für ein Fahrradbremsen liegt bei günstigen 12,18 € Ein günstiges Fahrradbremsen bedeutet nicht unbedingt, dass die Qualität oder die Leistung schlechter ist. Vergleichen Sie in Ruhe die Angebote in der Tabelle.

Hersteller Produkt Preis Beschreibung weiter
PAVGB|#Parts 4 Bikes
Bremsschuhe
PAVGB|#Parts 4 Bikes Bremsschuhe 7,81 €* zum Angebot >>
XLC
Unisex
XLC Unisex 8,10 €* zum Angebot >>
Promax
Bremskörper V-Brake Set
Promax Bremskörper V-Brake Set 9,70 €* zum Angebot >>
ASEOK
Fahrradbremsgriff
ASEOK Fahrradbremsgriff 9,99 €* zum Angebot >>
Black Dingo Cycling Products
BDCP
Black Dingo Cycling Products BDCP 9,99 €* zum Angebot >>
Shimano
Bremsschuhsatz M70T3
Shimano Bremsschuhsatz M70T3 11,74 €* zum Angebot >>
Shimano
Bremsschuhsatz M70T4
Shimano Bremsschuhsatz M70T4 13,08 €* zum Angebot >>
Hamimelon
BMX Bremsenset V-Brake
Hamimelon BMX Bremsenset V-Brake 13,38 €* zum Angebot >>
Diverse
Synchron-Bremse
Diverse Synchron-Bremse 14,68 €* zum Angebot >>
Ferdinand Bilstein GmbH Co. KG
febi bilstein 02100 Bremsbackensatz für
Ferdinand Bilstein GmbH  Co. KG febi bilstein 02100 Bremsbackensatz für 16,54 €* zum Angebot >>

* Alle Angaben ohne Gewähr: Alle Preise inklusive MwSt. und zzgl. Versandkosten. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr. Wir übernehmen keine Haftung für die auf unserer Webseite bereitgestellten Informationen. Bitte beachten Sie die Preise, Angaben und AGBs der jeweiligen Vertragspartner, welche Ihnen auf der jeweiligen Bestellseite des Anbieters zur Verfügung gestellt werden. Nur diese Angaben sind bindend!

thumb_up
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Fahrradbremsen Anbieter die bei Amazon gelistet sind

favorite
unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Fahrradbremsen Vergleich enthält keine Werbung

explore
übersichtlich

Produktdetails von Fahrradbremsen übersichtlich dargestellt

Inhaltsverzeichnis

Wie viel kosten Fahrradbremsen?

Fahrradbremsen unter 10 Euro

Fahrradbremsen unter 20 Euro

Auch beim Radfahren ist Sicherheit oberstes Gebot.

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Fahrradbremse

Felgenbremsen

Nabenbremsen

Günstige Fahrradbremsen 2020

Wenn Sie ein Fahrradbremsen günstig kaufen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie gute Fahrradbremsen preisgünstig.

Wie viel kosten Fahrradbremsen?

Das günstigste Fahrradbremsen gibt es schon ab 7,81 Euro für das teuerste Fahrradbremsen muss man bis zu 18,97 Euro bezahlen. Die Preispanne geht von 7,81 - 18,97 Euro. Der Durchschnittspreis für ein Fahrradbremsen liegt bei 12,18 Euro

günstig 7,81 Euro
Median 11,74 Euro
teuer 18,97 Euro
Durchschnitt 12,18 Euro

Fahrradbremsen unter 10 Euro

Hier werden Fahrradbremsen unter 10 € angeboten.

Fahrradbremsen unter 20 Euro

Hier werden Fahrradbremsen unter 20 € angeboten.

Fahrradbremsen Ratgeber

Auch beim Radfahren ist Sicherheit oberstes Gebot.

PAVGB|#Parts 4 Bikes Bremsschuhe
Abbildung: Fahrradbremsen von PAVGB|#Parts 4 Bikes
Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) regelt im Detail die technischen Anforderungen, die ein Fahrrad erfüllen muss, damit ein Radfahrer auf öffentlichen Straßen fahren darf. Der Gesetzgeber schreibt unter anderem vor, dass das Fahrrad zwei unabhängig voneinander arbeitende Bremssysteme haben muss. Sie schreibt jedoch nicht vor, wie diese Bremsen funktionieren und wie sie technisch aufgebaut sein sollen. Radfahrer, die eine neue Bremse für ihr Fahrrad kaufen wollen und sich zum ersten Mal mit dem Thema Fahrradbremse beschäftigen, sind oft überrascht von der großen Auswahl im Fachhandel. Wenn Sie die Bremse finden wollen, die zu groß für Ihre Bedürfnisse ist, sollten Sie die Unterschiede zwischen den Bremsentypen und deren Vor- und Nachteile kennen.

Wo kann ich Fahrradbremsen kaufen?

Fahrradbremsen kann man in Fachgeschäften sowie in vielen Kaufhäusern und manchmal auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL oder Netto kaufen. Allerdings werden immer mehr Fahrradbremsen über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Unsere Recherche zeigt, dass die meisten Fahrradbremsen derzeit in den folgenden Geschäften verkauft werden:

Welche Marken bieten Fahrradbremsen an?

Die bekanntesten Anbieter von Fahrradbremsen sind:

PAVGB|#Parts 4 Bikes XLC Promax ASEOK Black Dingo Cycling Products Shimano Shimano Hamimelon Diverse Ferdinand Bilstein GmbH Co. KG ONOGAL

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Fahrradbremse

Um ein rollendes Rad zu bremsen, muss eine Kraft ausgeübt werden. In welche Richtung wirkt die Bremskraft und in welchem Moment wirkt sie? Dies sind die beiden wichtigsten Fragen bei der Auswahl der Bremsen für ein Fahrrad. Bei Block- und Trommelbremsen, mit denen viele Fahrräder serienmäßig ausgestattet sind, wirkt die Bremskraft radial. Im Gegensatz dazu erzeugen Scheiben- und Trommelbremsen Bremskräfte, die axial wirken. Bei den sogenannten Felgenbremsen wirkt die Bremskraft auf die Felge. Viel seltener sind Nabenbremsen, bei denen der Bremsmechanismus nahe an der Radnabe liegt.

Vergleichen Sie in Ruhe die Preise der Fahrradbremsen bevor Sie ein Fahrradbremsen kaufen! Die Kaufkriterien sollten der Preis und die Qualität sein

Markus Müller von BZ-Ratgeber

Felgenbremsen

Ist ein Fahrrad mit einer Felgenbremse ausgestattet, lässt sich der Bremsvorgang leicht beobachten: Wenn der Fahrer die Bremse betätigt, werden die Bremsbeläge gegen die Radflanken gedrückt. Die Bremsbeläge sind aus einer Gummimischung hergestellt. Die Reibung zwischen Gummi und Felge wandelt die kinetische Energie um und bremst das Rad ab. Felgenbremsen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die am häufigsten verwendeten sind Kompassbremsen und Cantilever-Bremsen. Sattelbremsen sind auch als Seitenradbremsen bekannt. Typisch für diese Art von Bremse ist der Bremssattelmechanismus. Die Tastarme bewegen sich normalerweise durch ein Gelenk. Cantilever-Bremsen hingegen haben auf jeder Seite der Felge einen separaten Bremsarm. Cantilever ist das englische Wort für "Freischwinger". Diese Art von Bremse kann nur bei Fahrrädern mit einem sogenannten Cantilever-Podest verwendet werden. Ist diese Voraussetzung erfüllt, kann der Kunde zwischen vier verschiedenen Typen von Cantilever-Bremsen wählen: Mittelbelastungsbremsen sind ideal für normale Bremshebel mit kurzer Traktion und hoher Bremsleistung. U-Break-Bremsen sind auch Bremsen mit mittlerem Antrieb, die man noch bei einigen Mountainbikes findet. In den letzten Jahren geht der Trend jedoch zunehmend zu V-Bremsen. Diese Bremsen haben einen separaten Querantrieb und erzeugen somit eine größere Hebelwirkung. Diese heute am häufigsten eingesetzte Bremsenart erfordert lange Bremshebel.

Nabenbremsen

In der Nabenbremsengruppe spielen Scheibenbremsen und Bergbremsen die wichtigste Rolle. Scheibenbremsen werden besonders häufig bei Mountainbikes eingesetzt. Bei diesem Bremstyp werden die Bremsbeläge auf eine Scheibe in der Nähe der Nabe gepresst. Besonders zuverlässig arbeiten hydraulische Scheibenbremsen, bei denen die Bremskraft sehr genau dosiert werden kann. Allerdings sind die Anschaffungs- und Wartungskosten deutlich höher als bei mechanischen Scheibenbremsen. Mechanische Scheibenbremsen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Der Klassiker ist die Festsattelbremse. Bei diesem Bremstyp sind Bremszange und Kolben fest miteinander verbunden. Auf beiden Seiten werden die Bremsbeläge auf die Scheibe gepresst. Die Schwimmsattelbremsen hingegen arbeiten nur mit einem Kolben. Bergbremsen haben heute den Ruf, technisch überholt zu sein. Allerdings sind Bergbremsen oft an Kinderrädern zu finden, weil sie beim Bremsen nicht die Hände benötigen. Als besonders robust gelten die hinteren Pedalbremsen, die nach dem Rollenprinzip arbeiten. Beim Bremsen werden zwei Sicherungskörper radial in die Nabe gedrückt. Bremsen nach dem Drachenprinzip bestehen aus drei Bronze- und zwei Stahlscheiben, die auf einer Achse sitzen und beim Bremsen axial verpresst werden.

Quellen

Weitere Kategorien im Bereich Auto, Motorrad & Fahrrad

Weitere günstige Angebote im Bereich Fahrrad & E-Bikes